Glasfasern erschließen auch die höchsten Höfe in Außervillgraten

  • Artikel
  • Diskussion
Auch in steilem Gelände sind LWL-Glasfaserleitungen bis zu den Höfen verlegt.
© Gemeinde Außervillgraten

Außervillgraten – Die Osttiroler Gemeinde Außervillgraten nutzt seit Jahren jede Chance, um bei baulich notwendigen Tätigkeiten und Sanierungsprojekten auch immer eine Leerverrohrung für Lichtwellenleiter (LWL) vorzusehen. Kürzlich wurden die Grabungs- und Verlegearbeiten des letzten Bauloses in der Fraktion Unterwalden abgeschlossen. Nun verfügen etwa 95 Prozent aller 746 Gemeindebürger über einen schnellen Glasfaser-Internetanschluss. Auch aufwändige Grabungen in unwegsamem und steilem Gelände wurden nicht gescheut, sodass auch die höchstgelegenen Höfe des Dorfes voll erschlossen werden konnten. (TT, bcp)


Kommentieren


Schlagworte