Teilnehmer von „Tirol radelt“ schafften es 128-mal um die Welt

  • Artikel
  • Diskussion
Christine Hofer (Raiffeisenbanken), LHStv. Ingrid Felipe, Schoolbikerin Nina, Elisabeth Bartl (in Vertretung für Angelika Eiter), Manfred Hotter (in Vertretung für Erika Fuchs) und Norbert Adlassnigg (TT, von links) freuen sich über die fünf Millionen Radkilometer für den Klimaschutz.
© Klimabündnis Tirol

Innsbruck – Umgerechnet ganze 128 Runden um die Erde haben die Teilnehmer der Aktion „Tirol radelt“ dieses Jahr zurückgelegt. Die rund 7000 Tirolerinnen und Tiroler sind von März bis Ende September insgesamt über fünf Millionen Kilometer geradelt und liegen damit bei der bundesweiten Aktion „Österreich radelt“ auf Platz zwei. Nur die Teilnehmer aus Vorarlberg haben noch fleißiger in die Pedale getreten.

„Tirol radelt“ ist eine Initiative von Klimabündnis Tirol und soll dazu animieren, mehr Strecken mit dem Fahrrad zurückzulegen. Wer sich bei der Initiative registriert und von März bis September mindestens 100 Kilometer mit dem Rad fährt, nimmt an der Preis-Verlosung teil, die von der Tiroler Tageszeitung unterstützt wird. Die glücklichen Gewinnerinnen sind Erika Fuchs aus Wörgl (1092 Radkilometer), Angelika Eiter aus Innsbruck (1968 Kilometer) und Schoolbikerin des Jahres, Nina aus Rietz. (TT)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte