5:1-Kantersieg am Tivoli! FC Wacker wieder im Vorwärtsgang

Der FC Wacker feierte nicht zuletzt dank fünf magischer Minuten in Durchgang eins einen 5:1 (4:0)-Heimsieg gegen die OÖ Juniors.

  • Artikel
  • Diskussion (3)
Trugen sich beim 5:1-Sieg gegen die OÖ Juniors in die Torschützenliste ein – Marco Holz und Atsushi Zaizen.
© gepa

Von Alex Gruber

Innsbruck – Die Seele ist ein weites Land. Und jene Fußfesseln, die den FC Wacker in der Ära von Ex-Coach Daniel Bierofka noch gehemmt hatten, schienen am Freitag im Tivoli wieder gelöst. Denn auch der Fußballgott trägt in gewissen Szenen wieder den Wacker-Dress: Zunächst vereitelte Goalie Marco Knaller mit einer Glanzparade gegen Adam Griger den 0:1-Rückstand (5.), dann rettete man eine Viertelstunde später zu viert auf und vor der Linie gegen den einschussbereiten Ketio Nakamura (20.).

Nach einigen Annäherungen in der Anfangsphase wurde der FCW konkreter und servierte den Fans eine Offensivshow. Das 1:0 (23.) fiel nach Zuckerpass von Okan Aydin und perfekter Ablage von Marco Holz auf Ronivaldo. Drei Minuten später servierte der brasilianische Stoßstürmer Atsushi Zaizen das 2:0 auf dem Silbertablett. Und wieder zwei Minuten später setzte Holz einen „Strich“ aus 30 Metern zum 3:0 (28.) ins Eck. Vor einiger Zeit hätte der Deutsche entweder erst gar nicht geschossen oder wäre die Kugel vielleicht zur Eckfahne gekullert.

Unter Interimscoach Masaki Morass werden aus der Überzeugung aber auch wieder Tore. Das 4:0 in der Nachspielzeit der ersten Hälfte, erneut durch Ronivaldo und nach dessem fünften Treffer in den letzten zwei Spielen (zuvor alle drei beim 3:0 gegen Rapid II), gab‘s zum Drüberstreuen.

Holz (50., 63.) und Joker Ramir Tekir (81.) ließen nach der Pause drei weitere Großchancen aus, die Gäste konnten aus einem Handelfmeter zwischenzeitlich zur Resultatskosmetik (1:4/53.) anschreiben. Den Schlusspunkt zum 5:1 (84.) durfte der von Kreuzbandrissen gebeutelte Tekir vom Elfmeterpunkt mit einem besonders emotionalen Treffer setzen. Die Ära Morass ist nach zwei Spielen mit sechs Punkten und einem Torverhältnis von 8:1 blütenweiß.

Jetzt eine von drei Tourenrodel oder Lunch-Set gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

Weitere Spiele, 2. Liga - 12. Runde

Freitag, 22.10.

Austria Lustenau - Blau Weiß Linz 20.25

Samstag, 23.10.

GAK - FC Liefering 14.30

Rapid Wien II - FC Dornbirn 14.30

Sonntag, 24.10.

Kapfenberger SV - SKN St. Pölten 10.30


Kommentieren


Schlagworte