Entgeltliche Einschaltung

Emmy-Preisträger Peter Scolari mit 66 Jahren gestorben

Den Durchbruch hatte Scolari 1980 an der Seite von Tom Hanks in der TV-Sitcom "Bosom Buddies". Seither wirkte er in vielen Film- und Fernsehformaten mit und war auch im Theater aktiv. Scolari starb an den Folgen einer Krebserkrankung.

  • Artikel
Peter Scolari ist im Alter von 66 Jahren einer Krebserkrankung erlegen.
© imago stock&people

Hollywood – Der amerikanische Schauspieler Peter Scolari, der seinen Karrierestart mit Tom Hanks in der TV-Sitcom "Bosom Buddies" hatte, ist tot. Er sei am Freitag an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben, teilte seine Sprecherin laut Variety mit. Der Emmy-Preisträger wurde 66 Jahre alt. Schauspielerin Lena Dunham (35) würdigte Scolari als Comedy-Ikone. Er sei der beste TV-Vater für sie gewesen, schrieb Dunham auf Instagram.

Entgeltliche Einschaltung

In der Hit-Serie "Girls" verkörperte Scolari den Vater von Dunhams Figur Hannah. Er wurde dafür 2016 mit dem Emmy als bester Gaststar in einer Comedyserie ausgezeichnet.

Den Durchbruch in Hollywood hatte er 1980 an der Seite von Tom Hanks in der TV-Sitcom "Bosom Buddies". Sie spielten junge Männer, die sich als Frauen verkleiden, um in einer preiswerten Mädchenpension zu wohnen. Beide Schauspieler arbeiteten mehrmals zusammen, darunter in Hanks' Regiedebüt "That Thing You Do!" (1996) und in "Der Polarexpress" (2004). 2013 traten sie gemeinsam am Broadway in dem Theaterstück "Lucky Guy" auf.

Für seine mehrjährige Rolle in der "Newhart"-Komödienserie wurde Scolari dreimal für einen Emmy nominiert. Von 1997 bis 2000 spielte er eine Hauptrolle in der TV-Serie "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft". (APA/dpa)


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung