VC Tirol verlor in Klagenfurt knapp, Spitzenspiel steigt in Linz

  • Artikel
  • Diskussion
Am Sonntag trifft der VC Tirol auf Leader Linz.
© VC Tirol

Klagenfurt, Hartberg – In Klagenfurt entwickelte sich zwischen den heimischen Wildcats und dem VC Tirol ein echter Volleyball-Thriller. Schlussendlich verloren die Innsbruckerinnen knapp mit 2:3 und nahmen zumindest einen Punkt mit.

Schon am Sonntag (16 Uhr) wartet in der Austrian Volley League der Damen die nächste harte Nuss, wenn die zweitplatzierte Mannschaft von Obfrau Therese Achammer beim Leader aus Linz gefordert ist.

Einen Dämpfer setzte es indes für TI-wellwasser-Volley. Die Tirolerinnen kassierten auswärts in Wien gegen SG NÖ Sokol/Post eine 1:3-Niederlage. Nach drei Siegen ist die zweite Saison-Niederlage damit ein kleiner Rückschlag. Schon am Nationalfeiertag folgt ein Heimspiel gegen die UVC Graz. In der 2. Bundesliga indes durfte TI II am Samstag über einen 3:0-Auswärtssieg gegen Supervolley Wels jubeln.

Für das Hypo Tirol Volleyballteam gab es in der Austrian Volley League der Herren auch am Samstag nichts zu holen. Die Mannschaft von Trainer Stefan Chrtiansky verlor auswärts gegen Union Raiffeisen Waldviertel mit 0:3. Daran konnte auch der neue Aufspieler Daniel Minkov nichts ändern. Das nächste Match für die Hypo-Herren steigt am Nationalfeiertag – diesmal in Amstetten. (TT)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte