Beim Bluatschink ums Eck: Neues Album der Lechtaler Liedermacher

Seit 30 Jahren tourt die Lechtaler Band „Bluatschink“ erfolgreich durch die Lande. Und jetzt gibt es ein hörenswertes neues Album.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion (1)
Ein Herz und eine Seele. Toni und Margit Knittel feierten im August gebührend ihre 30 Erfolgsjahre mit „Bluatschink“.
© Leitner

Von Hubert Trenkwalder

Bach/Lechtal – Bands wie Bluatschink muss man an dieser Stelle eigentlich nicht extra vorstellen. Für die wenigen, die noch nie auf einem Konzert waren, nur ganz kurz: Deren Geschichte beginnt 1990 mit einem ersten formidablen Gig. Der Gruppenname leitet sich von der Lechtaler Sagengestalt ab, die in den eisigen Fluten des Lech ihr Unwesen treibt.

In den Songs wurden Themen wie Umweltschutz, Regionalität oder Direktvermarktung bereits Anfang der 90er-Jahre auf die Bühne gebracht, der Erhalt der wunderbaren Natürlichkeit des Lechtales stand im Fokus. Damals waren Toni Knittel und sein ursprünglicher Duo-Partner Peter Kaufmann zuerst zwar oft nur einsame Rufer in der Wüste, aber die Fan-Gemeinde wurde schnell größer, und innerhalb weniger Jahre etablierten sich die Lechtaler Liedermacher in der Elite der heimischen Musikschaffenden.

Das neue Album heißt „Bei mir ums Egg“.
© Bluatschink

Bis heute macht die Band rund um das aktuelle Front-Duo Margit & Toni Knittel „Unterhaltung mit Haltung“. Toni kann mit diesem Musik-Projekt bereits stolz auf mehr als 30 Jahre zurückblicken. Dies wurde Ende August bei einem großen Konzert in Imst gebührend gefeiert.

Zum 30-Jahr-Jubiläum würde man normalerweise eine Art „Best of“ herausbringen. Nicht so der Bluatschink. 13 neue Songs sind auf dieser CD – und wieder einmal ist ein Album mit der typischen „bluatschinkiösen Vielfalt“ entstanden, wie Toni es umschreibt.

Gefühlvolle Balladen mit wunderbaren Texten wie „Leba“ oder „Wo der Himml isch“ wechseln sich mit schwungvollen Mutmach-Songs wie „Aufwind“, „Wildbach“ oder „Lass es dir oafach guat geah“ ab.

Und dazwischen darf natürlich herzhaftes Geblödel nicht fehlen – „Handy weck“ & „Viel Meinung“ geben augenzwinkernd so manchen Kommentar zu aktuellen Themen ab.

„Ums Egg denken“ schadet nie, und in diesem Fall macht es unbändigen Spaß.

📽 Video | Bluatschink - Bei mir ums Egg


Kommentieren


Schlagworte