Plus

Drei von elf Primarärzten an der Klinik sind Frauen

27 Prozent der Landesprimariate bei den Tirol Kliniken sind mit Frauen besetzt. Geschäftsführende Oberärztinnen gibt es 7 von 42.

  • Artikel
  • Diskussion
Nicht gerade auf der Überholspur sind Frauen in Chefpositionen an den Häusern der Tirol Kliniken. Die hohe Teilzeitquote von Frauen wird dafür mitverantwortlich gemacht.
© Böhm

Von Anita Heubacher

Innsbruck – So wie in der öffentlichen Verwaltung ist es auch bei den Landesbediensteten an den Tirol Kliniken in den Chefetagen noch immer dünn für Frauen. Das geht aus dem Gleichbehandlungsbericht des Landes hervor.

Zwar wird in den Häusern der Tirol Kliniken in manchen Bereichen die 40-Prozent-Frauenquote erreicht, bei vielen leitenden Funktionen aber nicht. So sind 2020 gleich wie 2019 drei von elf Landesprimariaten mit Frauen besetzt. Bei den geschäftsführenden Oberärzten schmilzt der Frauenanteil auf 16,67 Prozent. Ein Jahr davor waren es noch 22 Prozent gewesen.


Kommentieren


Schlagworte