Unterkühlte Frau in Vomp aus Lichtschacht geborgen

Die Pensionistin war in der Nacht auf Mittwoch vermutlich stundenlang in dem Schacht gefangen, bevor ihr Mann sie am Morgen hörte und Rettungskräfte die Frau befreiten.

  • Artikel
Die Einsatzkräfte bei der Bergung der Vomperin.
© zoom.tirol

Vomp – Stark unterkühlt, aber unverletzt überstand eine Frau in Vomp vermutlich mehrere Stunden in einem Lichtschacht. Die Bewohnerin hat irgendwann in der Nacht zum Mittwoch aus unbekannter Ursache zunächst das Schlafzimmer und dann das Wohnhaus verlassen. Allerdings vergaß sie den Schlüssel und war somit ausgesperrt.

In der Folge öffnete sie ein Gitter, um in den Lichtschacht zu steigen und durch den Keller zurück ins Haus zu gelangen. Der Plan ging schief – die Pensionistin war vermutlich mehrere Stunden im kalten Lichtschacht gefangen. Am Morgen hörte der Ehemann Klopfzeichen, fand seine Frau und schlug Alarm. Die Einsatzkräfte zogen die Vomperin schließlich aus dem Schacht. (TT)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte