Plus

Hoffnung für die Kramergasse in der Imster Innenstadt

Die Baufirma Strobl übernimmt das Decorona-Areal und will mit einem „Impulsprojekt“ eine Trendwende einläuten.

  • Artikel
  • Diskussion
Seit Jahren schwinden in der Imster Innenstadt Geschäftslokale, jetzt soll die Trendumkehr mit dem Decorona-Areal geschafft werden.
© Renderwerk

Imst – „Wir wollen der Präsentation im Gemeinderat nicht vorgreifen. Vorerst nur so viel: Wir wollen einen Akzent setzen, um die Kramergasse wieder zu dem zu machen, was sie einmal war – ein Ort der Begegnung und des Austauschs“, sagt Michael Strobl, Geschäftsführer der Firma Strobl, Bauträger und Immobilienentwickler mit Sitz in Imst. Es geht um das Decorona-Areal im Herzen der Imster Innenstadt, der Kramergasse.


Kommentieren


Schlagworte