Plus

TVB-Wahl in Innsbruck: Zeit, um Farbe zu bekennen

Bald neuer Obmann im „Innsbruck Tourismus“? Noch hat sich kein anderer als Hotelier und Politiker Mario Gerber zum Wahlantritt bekannt.
© De Moor

Heute endet die Frist zur Einreichung der Listen für die TVB-Wahl in Innsbruck. Trotz Fusion droht ein Duell zweier Listen in Stimmgruppe 3.

Von Manfred Mitterwachauer

Innsbruck – Der „Innsbruck Tourismus“ wird einen neuen Obmann bekommen. Das steht bereits vor der heuer regulär für den 29. November ausgeschriebenen Wahl für Aufsichtsrat und Vorstand fest. Denn der bisherige Langzeit-Obmann Karl Gostner wird, wie berichtet, nicht wieder antreten. Er scheidet aus dem TVB aus. Der Obmannwahl stellen will sich mit Mario Gerber einer seiner beiden Stellvertreter, VP-Landtagsmitglied und seit diesem Jahr auch Chef des Tourism Board. Mögliche Gegenkandidaten haben sich bis dato nicht aus der Deckung gewagt. Allzu realistisch scheint dies auch nicht zu sein – Gerber weiß gewichtige Player im Innsbruck Tourismus hinter sich. Gerber kandidiert mit seiner Liste in der Stimmgruppe 2.

Aktion erforderlich

Ihr Gerät scheint nicht mit dem Internet verbunden zu sein. Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung und versuchen Sie dann erneut, die Seite zu laden.

Verwandte Themen