Plus

Mord in Kufstein: Nach tödlichem Stich droht 29-Jährigem Anstalt

  • Artikel
In diesem Waldstück am Innufer beim Bezirkskrankenhaus Kufstein geschah die Bluttat.
© zoom.tirol

Kufstein – Am 14. Juni ereignete sich in einem Waldstück nahe dem Kufsteiner Bezirkskrankenhaus eine schier unbegreifliche Bluttat. Auch das Nachtatverhalten eines 29-jährigen Einheimischen versetzte selbst langgediente Polizisten in Staunen. So kam der Kufsteiner nach einem Leichenfund am Innufer abends zur Polizeiinspektion, um sich zu stellen. Mit dabei hatte der bislang völlig unbescholtene 29-Jährige auch gleich die Tatwaffe – ein Küchenmesser aus seinem Haushalt mit einer Klingenlänge von 20 Zentimetern.


Schlagworte