Plus

Schauriger Wanderweg rund um Imst garantiert Gänsehaut

Pünktlich zu Halloween wurde der „Geisterwanderweg“ mit 20 Stationen fertig. An Originalschauplätzen kann man Verfilmungen des „Geisterbreviers“ abrufen.

  • Artikel
  • Diskussion
Peter Wolf ist der „Moderator“, der die Wagemutigen am Geisterwanderweg in die Sagenwelt einführt. Zehn Stelen sind in Imst aufgestellt.
© Schnittplatz

Von Alexander Paschinger

Imst – Wann, wenn nicht zu Halloween, am Vorabend von Allerheiligen? Punktgenau zum Gruselabend wird in Imst ein ganz besonderer Abschnitt des Starkenberger Panoramaweges eröffnet und vorgestellt – der „Geisterwanderweg“. Denn zwischen Imsterberg und Tarrenz da tummelten sich einst geheimnisvolle Gestalten. Geister und Putze – und sogar der Teufel selbst soll seine Auftritte vor langer Zeit gehabt haben. Oder hat ihn wieder? An 20 Stationen, nämlich an den Originalschauplätzen, kann man sich davon buchstäblich ein Bild machen. Gänsehaut, sagen die Verantwortlichen, die sei garantiert.


Kommentieren


Schlagworte