Plus

Land Tirol lässt Chorgesang in der NS-Zeit durchleuchten

Schwerpunkt Erinnerungskultur: Institut für Volkskultur und Kulturent-wicklung in Innsbruck erhält Forschungsauftrag in Höhe von 100.000 Euro.

  • Artikel
  • Diskussion
Nach welchen Noten wurde in der NS-Zeit gesungen? Die Rolle der Tiroler Chöre im NS-Regime wird in dem Forschungsprojekt des Landes untersucht.
© iStock

Von Peter Nindler

Innsbruck – Die schwarz-grüne Landesregierung hat es sich von Anfang an zum Ziel gesetzt, sich auch wissenschaftlich mit der NS-Zeit auseinanderzusetzen. Vor allem, was die Volkskultur betrifft. Oft kamen die Anstöße dazu von außen, u. a. vom Ötztaler Blogger Markus Wilhelm, der sich intensiv damit beschäftigt – von der Blasmusik bis hin zu den Trachtenvereinen.


Kommentieren


Schlagworte