Plus

Mehr drin als draufsteht: Die Krux mit den Zusatzstoffen in Lebensmitteln

Um Zutatenlisten zu lesen, braucht man oft zweierlei: viel Zeit und ein Wörterbuch. Dabei müssen nicht einmal alle eingesetzten Zusatzstoffe gekennzeichnet werden.

  • Artikel
  • Diskussion
Emulgatoren, Konservierungsstoffe, Verdickungsmittel: In Muffins können viele Zusatzstoffe drin stecken. Oft steckt noch mehr drin, als auf der Verpackung steht.
© iStockphoto

Von Rosa Karbon

Hopfgarten – Butter, Mehl, Backpulver, Zucker, Eier und Milch. Das sind mehr oder weniger die Zutaten für einen Muffin nach Omas Rezept. Wer einen solchen im Supermarkt kauft, bekommt für sein Geld möglicherweise zwar ebenso ein schmackhaftes Küchlein, die Zutatenliste ist allerdings teils fünfmal so lang. Nicht etwa weil der Muffin mit Extra-Schokostücken und Zitronenschale verfeinert wurde, sondern weil unzählige Zusatzstoffe hinzugefügt wurden. Dabei müssen nicht mal alle Zusatzstoffe gekennzeichnet werden.


Kommentieren


Schlagworte