Vor Martinstag: Diebe klauten in Bayern 120 Gänse, rund 20.000 Euro Schaden

  • Artikel

Schnaittenbach – Kurz vor dem Martinstag sollen Diebe von einem Geflügelhof in Bayern 120 Gänse gestohlen haben. Die Tiere seien in den vergangenen Tagen von einem oder mehreren Tätern entwendet worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die Gänse befanden sich demnach in einem abgegrenzten Freigehege abseits des Hofes in Schnaittenbach. Der Gesamtschaden durch die Diebe belaufe sich auf mehr als 20.000 Euro.

Der Legende nach soll sich der heilige Martin in einem Gänsestall versteckt haben, das Geschnatter der Tiere verriet ihn aber. Rund um den Martinstag am 11. November kommt vielerorts traditionell Gänsebraten auf den Tisch. (dpa)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte