Jugend hilft kleinem Mädchen: Spendenaktion in Schlitters gestartet

  • Artikel
  • Diskussion

Schlitters – Mit viel Kreativität und dem Wunsch, helfen zu wollen, setzt die Feuerwehrjugend Schlitters ein großes Zeichen. Sie startet nämlich heute Nachmittag eine Spendenaktion für ein Gemeindemitglied, das dringend Hilfe benötigt.

„Lasst uns gemeinsam etwas Gutes tun“, heißt das Credo der jungen Feuerwehrleute. Sie wollen der kleinen Leonie aus Schlitters und ihren Eltern ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Leonie leidet nämlich an der seltenen Mondscheinkrankheit und jeder Sonnenstrahl kann für das Mädchen lebensgefährlich sein. „Ihre Eltern leisten Unglaubliches und mussten viele Sachen für sie besorgen und auch das Haus, in dem Leonie wohnt, extra umbauen“, erklärt Magdalena Hauser, Schriftführerin der FF Schlitters.

Sie und die Feuerwehrjugend haben sich daher überlegt, wie man der Familie am besten helfen kann, und eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Die letzten Feuerwehrübungen sahen für die jungen Mitglieder etwas anders aus als sonst. Denn sie haben viele Stunden mit Basteln zugebracht und dabei herbstliche Deko geschaffen sowie Spenden-Artikel gesammelt, die sie heute Nachmittag von 16 bis 20 Uhr im Feuerwehrhaus gegen freiwillige Spenden zwischen fünf und 50 Euro verkaufen. Sie hoffen, mit ihrem Engagement und der vielen investierten Zeit etwas bewirken und so der Schlitterer Familie unter die Arme greifen zu können.

Die Feuerwehrjugend freut sich über jeden, der vorbeikommt und mithilft – auch, wenn laut den Corona-Richtlinien nur ein kurzer Aufenthalt im Feuerwehrhaus möglich ist. (emf)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte