Plus

Gefahr Kaufsucht: Mit klaren Strategien aus der Shopping-Falle

Online-Kaufsüchtige sind keine Ausnahme mehr, die Corona-Maßnahmen haben die Problematik weiter befeuert. Sogar das Gehirn verändert sich im Shoppingwahn. Um das wieder rückgängig zu machen, braucht es klare Strategien.

  • Artikel
  • Diskussion
Schnell hängt man am Haken, den die Verkaufs-Anbieter im Internet überall auswerfen.
© Imago

Von Susann Frank

Die Verführung ist im Internet allgegenwärtig. Obwohl der Nutzer im Netz zum Beispiel auf der Suche nach einer wissenschaftlichen Studie ist, poppen auf den aufgerufenen Seiten immer wieder Angebote auf, die ihn zum Kauf verleiten sollen und dies in vielen Fällen auch schaffen. „Laut einer Studie aus dem Jahr 2019 ist jeder Zwanzigste kaufsüchtig“, berichtet die klinische Psychologin Johanna Constantini. Allerdings sei die Studie eben vor der Corona-Krise erschienen, „und seither hat die Zeit im Internet generell zugenommen“. Das weiß die Tirolerin, zu deren Fachgebieten das Verhalten diesbezüglich zählt.


Kommentieren


Schlagworte