Plus

Tiroler Bau-Innungschef Rieder: „Bauen bleibt teurer als vor der Krise“

Innungschef Anton Rieder sieht heuer den Tiroler Bau um rund 7 % wachsen und den Lieferstau auch positiv, weil nun besser geplant wird. Preise stabilisieren sich, bleiben aber hoch.

  • Artikel
  • Diskussion
Ein Teil der Zuwächse am Bau ist auf die großen Preissprünge bei Baumaterialie­n zurückzuführen.
© imago

Von Max Strozzi

Innsbruck – Die Bausaison ist zwar noch in Gang, doch eines kann Bau-Innungschef Anton Rieder bereits mit Gewissheit konstatieren: „Es wird ein starkes Jahr werden“, erklärt Rieder. Die Baubeschäftigung in Tirol liege mit durchschnittlich rund 37.000 Mitarbeitern auf einem Rekordhoch.


Kommentieren


Schlagworte