Kylie Jenner nimmt Freund Travis Scott nach Konzert-Unglück in Schutz

Während eines Konzerts von Travis Scott kam es in Texas zu einem tödlichen Gedränge mit Massenpanik, acht Menschen starben. Die Freundin des Rappers springt ihm nun zur Seite.

  • Artikel
  • Diskussion
Kylie Jenner erklärte, man habe bis zum Ende des Konzerts nichts von den Todesfällen gewusst.
© Billy Bennight

Houston – Nach dem Konzertauftritt von Rapper Travis Scott in Houston mit acht Toten und vielen Verletzten hat Reality-TV-Star Kylie Jenner ihren Freund in Schutz genommen. Sie und ihr Partner seien am Boden zerstört, schrieb Jenner am Sonntag auf Instagram. Seine Fans und die Gemeinde in Houston würden Travis sehr am Herzen liegen. 50.000 Menschen besuchten Freitagnacht (Ortszeit) das Astroworld-Festival, als beim Auftritt von Scott bei dichtem Gedränge in der Menge Panik ausbrach.

© Screenshot Instagram

"Ich möchte klarstellen, dass wir nichts von irgendwelchen Todesfällen wussten, bis nach der Show, als die News bekannt wurden", erklärte Jenner (24). Auf keinen Fall hätten sie weiter das Konzert gefilmt oder den Auftritt fortgesetzt, wenn sie dies gewusst hätten. Scott hatte sich am Samstagvormittag (Ortszeit) auf Twitter zu dem Unglück geäußert. "In bin völlig am Boden zerstört von dem, was letzte Nacht passiert ist", schrieb der Rapper. Er werde für die Betroffenen und deren Angehörige beten. Die Polizei in Houston habe seine volle Unterstützung.

Scott ist mit dem Reality-TV-Star Kylie Jenner liiert, sie sind Eltern der 2018 geborenen Stormi. Jenner erwartet derzeit ihr zweites Kind. Nach Medienberichten war die Jungunternehmerin mit ihrer Schwester Kendall Jenner (26) und Tochter Stormi unter den Zuschauern in Houston. (dpa)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte