Plus

Wieder ist ein „Plan B“ für die nächste Corona-Reisesaison gefragt

Achtung, Reisende: Die steigenden Corona-Zahlen beschäftigen wieder die Konsumentenschützer. Versicherungen haben ihr Angebot angepasst.

  • Artikel
  • Diskussion
Die Schutzmaske im Gepäck ist zu wenig: Reisende sollten sich vor einer Buchung gut informieren.
© iStock

Von Michaela S. Paulmichl

Innsbruck – Angesichts der unsicheren Entwicklung und der bevorstehenden Reisesaison rät Christian Schuster-Wolf von der Rechts- und Konsumentenpolitischen Abteilung der Arbeiterkammer Tirol dringend dazu, Pauschalreisen gegenüber Individualbuchungen zu bevorzugen. Sollte ein Urlaub pandemiebedingt nicht zustande kommen, sind Reisende damit am besten abgesichert, was ihre Ansprüche zur Rückerstattung betrifft, denn viele Länder haben – im Gegensatz zu Österreich – Gutscheinregelungen für Erstattungsansprüche erlassen, die etwa bei reinen Hotelbuchungen zur Anwendung kommen.


Kommentieren


Schlagworte