Leichen von französischen Bergsportlern nahe Everest gefunden

  • Artikel

Kathmandu – Ein nepalesisches Spezialteam hat die Leichen von drei jungen französischen Bergsteigern in der Nähe des Mount Everest gefunden. Sie sollten bald in die Hauptstadt cebracht werden, wo es Autopsien geben werde, sagte ein örtlicher Polizeisprecher am Montag. Die Bergsteiger hatten ein Nachwuchsprogramm beim Französischen Verband der Alpen- und Bergvereine absolviert. Sie waren vor rund zwei Wochen im Himalaya von einer Lawine getroffen worden.

Zunächst hatte ein nepalesisches Team zu Fuß und mit Hubschraubern die Vermissten gesucht, später stieß noch ein französisches Team dazu. Allerdings gab es nach Angaben des nepalesischen Teams zunächst sehr wenige Informationen zum genauen Aufenthaltsort der Bergsteiger. Die Franzosen hatten nach Angaben der "Kathmandu Post" Genehmigungen erhalten, die zwei Sechstausender Mount Khangtega und Mount Cholatse zu besteigen. Für Besteigungen müssen Bergsteiger jeweils Genehmigungen beantragen. (APA, dpa)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte