15-Jähriger erstach Zwölfjährigen in England: lange Haft

  • Artikel

Lincoln – Weil er seinen zwölf Jahre alten Freund in einen Hinterhalt gelockt und mit Dutzenden Messerstichen getötet hat, muss ein 15-Jähriger in England lange in Haft. Ein Gericht in der Stadt Lincoln verurteilte den Teenager am Montag zu mindestens 16 Jahren und 36 Tagen hinter Gittern. Der Täter sei von Wut angetrieben gewesen, hieß es. Das genaue Motiv der Tat vom 12. Dezember 2020 blieb aber bis zuletzt unbekannt. Der 15-Jährige hatte Totschlag eingeräumt.

Allerdings glaubte das Gericht seiner Behauptung nicht, dass er unbewaffnet zu dem Treffen erschienen sei und erst die Kontrolle verloren habe, als der Zwölfjährige ihn angegriffen habe. In England ist Messergewalt unter Teenagern weit verbreitet. Gründe sind oft Bandenkriminalität oder Drogen. Viele Jugendliche tragen Messer zur Selbstverteidigung mit sich. (APA, dpa)


Schlagworte