Plus

Die 2G-Regel schickt das Unterhaus vorzeitig in den Winterschlaf

Die am Wochenende abgesagte tt.com-Regionalliga-Partie zwischen Telfs und Fügen wird erst im Frühjahr nachgeholt. Das teilte der TFV am Montag mit.

  • Artikel
  • Diskussion
Corona legt das Unterhaus wieder flach – auch Telfs-Goalie Daniel Mittermai­r muss sich erst im Frühjahr wieder strecken.
© Kristen

Von Alex Gruber

Innsbruck – Nach Einsetzung der 2G-Regel (geltend im Breitensport) wurde am Montag im Tiroler Fußballverband über die Austragung der Nachtragspartie in der tt.com Regionalliga Tirol zwischen dem SV Telfs und dem SV Fügen am Mittwoch diskutiert. Schon vorab war klar, dass die Partie zum „No-Go“ wird, wenn nur Geimpfte oder Genesene antreten können. Bei dieser auferlegten Kontrolle war nicht einmal mehr an ein Abschlusstraining zu denken. „Von beiden Vereinen sind Signale gekommen, dass es besser ist, dieses Match nicht mehr auszutragen. Es war uns wichtig, eine gemeinsame Lösung zu finden“, bestätigte TFV-Präsident Josef Geisler, dass das Match Anfang März stattfinden wird.


Kommentieren


Schlagworte