„Lichtblicke” auf TT.com: Marianne Hengl im Gespräch mit Charly Hafele

Marianne Hengl präsentiert in ihrer Gesprächsreihe „LICHTblicke & Wegweiser" wieder bewegende, spannende Lebensgeschichten. Gast in der achten Folge war der Kaunertaler Hotelier Charly Hafele.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Marianne Hengl und Charly Hafele trafen sich in der der Kolpingkapelle in Platz zum Gespräch.
© Andrea Lindner

Innsbruck – Er schuf das erste Rolli-Hotel in den Alpen: Charly Hafele war Marianne Hengls Gast in der neuen Folge von „LICHTblicke & Wegweiser” am Donnerstag um 18 Uhr. Er sprach mit der Obfrau von RollOn Austria auch über die schweren Stunden in seinem Leben und wie sie seine Einstellung zum Leben verändert hat.

Vor 20 Jahren leistete der Hotelier Pionierarbeit für den barrierefreien Urlaub im Kaunertal. Er wollte aber mehr bieten als befahrbare Rampen oder breitere Aufzugstüren. Charly Hafele hatte eine Vision: Er wollte eine Atmosphäre schaffen, in der sich Menschen mit und ohne Behinderung zwanglos und ganz normal begegnen können.

Vor fünf Jahren musste sich der Tiroler wegen einer Lungenentzündung im Krankenhaus behandeln lassen. Dann kam die Diagnose: Leukämie. Mittlerweile geht es Hafele wieder gut und er genießt jeden Tag bewusster. „Corona hat uns gezeigt, dass alles ganz schnell anders sein kann. Mein Leben lang waren im Hotel Weisseespitz an Weihnachten immer viele Gäste um uns herum. Auf einmal war die Familie in diesem riesigen Kasten allein. Da bekam ich schon Zukunfts- und Existenzängste. Aber wir leben in einem wunderbaren Land und sind medizinisch so gut versorgt. Das sollte man jeden Tag schätzen.“

📽️ Video | Marianne Hengl im Gespräch mit Andreas Schiestl

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Marianne Hengl spricht jeden Monat mit Menschen, die den großen Herausforderungen ihres Lebens standgehalten haben und so zum Vorbild – sprich zum Lichtblick – für viele werden könnten. Für die achte Folge hat der Verein RollOn Austria die Patenschaft übernommen. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte