Abfahrt zu spät bemerkt: Autolenker fuhr bei Telfs gegen Anpralldämpfer

Der 24-Jährige landete mit seinem Pkw im Straßengraben. Er zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu.

  • Artikel
Der Lenker krachte gegen den Anpralldämpfer.
© zeitungsfoto.at

Telfs – Am Mittwoch kam es gegen 8.10 Uhr auf der Inntalautobahn bei Telfs zu einem Verkehrsunfall. Ein 24-Jähriger krachte mit seinem Auto gegen einen Anpralldämpfer.

Der Mann war in östlicher Richtung unterwegs und wollte nach Telfs abfahren, bemerkte jedoch die Autobahnabfahrt zu spät. Er stieß gegen den Anpralldämpfer, wodurch das Fahrzeug in den Straßengraben geschleudert wurde. An einem Baum kam der Pkw schließlich zum Stillstand.

Der 24-Jährige zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu. Am Fahrzeug entstand laut Polizeimeldung schwerer Sachschaden. (TT.com)


Schlagworte