"Crew Dragon" mit neuer Besatzung bei der ISS angekommen

  • Artikel
  • Diskussion

Washington – Nach rund 20 Flugstunden ist der "Crew Dragon" bei der Internationalen Raumstation ISS angekommen. Der Transporter mit dem deutschen ESA-Astronauten Matthias Maurer und drei NASA-Kollegen an Bord habe am frühen Freitagmorgen (MEZ) an der ISS angedockt, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA mit. Vor dem Öffnen der Luke standen noch einige technische Arbeiten an.

Dann wollte die derzeit auf der ISS stationierte Crew - der NASA-Astronaut Mark Vande Hei und die russischen Kosmonauten Oleg Nowizki und Pjotr Dubrow, die seit April auf der Raumstation sind - die Neuankömmlinge mit einer "Willkommensfeier" offiziell begrüßen. Der "Crew Dragon" der privaten Raumfahrtfirma SpaceX von Elon Musk war am Donnerstag vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida gestartet. Der Flug des "Crew Dragon" war zuvor mehrfach verschoben worden - erst wegen schlechter Wetterbedingungen, dann wegen eines "kleineren medizinischen Problems" bei einem der Crew-Mitglieder, und dann musste erst eine andere Crew von der ISS zurückgeholt werden.

Der 51-jährige Maurer ist der zwölfte Deutsche im All, der vierte auf der ISS - und der erste, der in einem "Crew Dragon" dorthin geflogen ist. Auf der ISS soll der Astronaut der Europäischen Weltraumorganisation ESA in rund 400 Kilometern Höhe etwa sechs Monate lang zahlreiche Experimente durchführen und wohl auch einen Außeneinsatz absolvieren. (APA/dpa)

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte