Plus

X- und O-Beine sind bei Kindern oft altersbedingt

O-Bein oder X-Bein: Viele Kinder haben Bein-Fehlstellungen. Meistens verwächst sich der Makel von alleine. In manchen Fällen lohnt sich allerdings eine Operation.

  • Artikel
  • Diskussion
© iStock

Wie so oft stellen sich Eltern auch bei X- oder O-Beinen die Frage: Ist das noch „normal“ oder Grund für einen Arztbesuch? Verwächst sich das oder bleibt das so?

Gerade für kleine Kinder geben Experten Entwarnung. Bleibt die Fehlstellung aber bestehen, sollte man das genau im Auge behalten und je nach Schweregrad operieren lassen. Denn unbehandelt können solche Fehlstellungen gerade im Erwachsenenalter für Schmerzen und vorzeitigen Verschleiß sorgen. Die gute Nachricht für Eltern: Sowohl X- als auch O-Beine sind meist normal und korrigieren sich von selbst, sagt der deutsche Kinderorthopäde Ralf Stücker: „Etwa bis 18 oder 24 Monate haben die meisten Babys und Kleinkinder O-Beine.“


Kommentieren


Schlagworte