PLUS

Doppelpack-Joker Schaub und Co.: Im ÖFB-Kader stecken große Reserven

Zwei, die den Unterschied ausmachten und wieder einmal für strahlende Gesichter beim ÖFB-Team sorgten – Marko Arnautovic ...
© gepa

Der 4:2-Heimsieg gegen Israel offenbarte, welche Qualität im ÖFB-Kader steckt. Fürs Moldawien-Match (Montag/20.45 Uhr) gibt’s einige Änderungen.

Von Alex Gruber

Klagenfurt –Das ÖFB-Team um Marko Arnautovic, der mit seinem 95. Länderspieleinsatz sowie 30. Teamtreffer in die Top drei der ewigen Ranglisten aufstieg, spielte mit Israel phasenweise „Hacke Spitze eins zwei drei“. Speziell im ersten Durchgang war es fast schon zu viel des Guten und wollte man den Ball schon fast ins Tor tragen.

Verwandte Themen