Plus

Opening-Konzert abgesagt: Sorge um Saisonstart in Ischgl

Das Ischgler Opening-Konzert wurde abgesagt – der Skibetrieb soll normal starten, so die Hoffnung. Das Kitzloch öffnet wieder.

  • Artikel
  • Diskussion
Ischgl will weiterhin am 25. November in die Wintersaison starten. Das Skigebiet war den ganzen letzten Winter zu.
© TVB Paznaun – Ischgl

Von Matthias Reichle

Ischgl – Es wird ein ungewohnt stilles Opening – zumindest ohne musikalische Begleitung. Man will „kein Risiko eingehen“, hieß es gestern aus Ischgl – schon davor hatte sich abgezeichnet, dass das traditionelle „Top of the Mountain Opening Konzert“ zum Saisonstart abgesagt werden muss. Der Auftritt der Gruppe Il Volo und von Alice berge angesichts der Corona-Zahlen ein „etwaiges Gefahrenpotenzial“.

Wackelt auch der Skistart am 25. November? „Allgemein ist natürlich aufgrund der täglichen Verschärfungen eine Verunsicherung da“, sagt Seilbahnvorstand Günther Zangerl. Der vergangene Winter war für die Tourismushochburg ein Totalausfall. Das Skigebiet sperrte keinen einzigen Tag auf. „Der Skistart ist heuer unser fixes Ziel.“ Wenn es einen neuen Lockdown oder ein Betretungsverbot für Seilbahnen, Hotels und Gastronomie gibt, dann hält dieser Plan freilich nicht. „Aber danach sieht es derzeit nicht aus, so schlecht wie im letzten Jahr sind die Rahmenbedingungen nicht“, sagt Zangerl. Für TVB-Obmann Alexander von der Thannen steht der Hotel- und Skibetrieb nicht zur Diskussion. Für ihn ist ein Ausfall derzeit undenkbar. Ischgl sei trotz Reisewarnung „sehr, sehr gut gebucht“.


Kommentieren


Schlagworte