84-Jährige nach Brand im Bezirk Baden tot, 91-Jähriger im Spital

  • Artikel

Pottendorf – Nach einem Brand Dienstagabend in einem Mehrparteienhaus in Pottendorf (Bezirk Baden) ist eine 84-jährige Bewohnerin im Wiener AKH verstorben. Ihr 91-jähriger Ehemann wurde mit dem Notarzt ins Landesklinikum Wiener Neustadt transportiert, teilte die Polizei auf Anfrage mit. Der Brand war in einer Wohnung im Erdgeschoß ausgebrochen, wie auch Medien berichteten. Das Ehepaar musste reanimiert werden und wurde in Spitäler gebracht, die Frau starb in der Nacht im Krankenhaus.

Ein Nachbar bemerkte die Flammen und rief die Einsatzkräfte. Außerdem versuchte er nach Polizeiangaben, die Tür zu öffnen, diese ging aber nur einen Spalt auf. Der Nachbar versuchte daraufhin, die Flammen mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen. Die FF brachte die beiden bewusstlosen Senioren aus der Wohnung und führte die Reanimation durch, bis die Rettungskräfte eintrafen. Der Brand in der Wohnung wurde gelöscht.

Die Frau wurde mit dem Hubschrauber "Christophorus 2" ins AKH Wien geflogen, verstarb aber wenig später. Die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt hat eine Obduktion der 84-Jährigen angeordnet. Der 91-Jährige dürfte außer Lebensgefahr sein, teilte ein Sprecher der Landespolizeidirektion Niederösterreich mit.

Die Brandursache soll im Laufe des Mittwochs erhoben werden. Im Einsatz stehen dabei der Bezirksbrandermittler und Spezialisten des Landeskriminalamts. (APA)

3 x Futterkutter-Kochbuch zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte