Bewahrung mit Fernsicht: Turmbund feiert 70. Geburtstag

Die Innsbrucker Literaturgesellschaft Turmbund feiert ihren 70. Geburtstag.

  • Artikel
  • Diskussion

Innsbruck – 1951 gründete eine Gruppe von Autorinnen und Autoren um Hermann Kuprian (1920–1989) und Heinrich von Schullern (1865–1955) die „Gesellschaft für Literatur und Kunst“. Das Vereinslokal war die Türmerstube im Innsbrucker Stadtturm. So kam Tirol vor 70 Jahren zum Turmbund und der zu seinem Namen. Der Turm selbst, schrieb Kuprian in der Rückschau, sei in den Nachkriegsjahren Symbol für „Festigkeit und Wachsamkeit, Bewahrung und Fernsicht“ gewesen. Als solches verstehen sich auch Bund und Bündler. Obwohl sich in sieben Jahrzehnten, nach zahllosen Lesungen, Ausstellungen und Seminaren, nicht nur deren Heimstätte geändert hat – das „Literaturzentrum“ des Turmbunds ist in der Müllerstraße –, sondern auch die Kulturlandschaft drum herum. Die Literatur hat sich andere Orte erobert. Neue Institutionen sind entstanden, neue Formate haben sich entwickelt. Zwischen den jüngeren Literaturvermittlern und -verwertern blieb der Turmbund seiner Programmatik beharrlich treu: regelmäßige Salons des Schönen, Leisen und Lyrischen. Bisweilen freilich wurde es auch wilder. Wenn H.C. Artmann referierte zum Beispiel oder Sprachentblätterer Egon A. Prantl. Auch Monika Helfer, Julian Schutting oder Raoul Schrott waren beim Turmbund zu Gast. Christoph W. Bauer und Toni Bernhard sammelten hier erste Auftrittserfahrung.

Nachwuchsförderung wurde zusehends zur zentralen Aufgabe des Turmbundes, der seit 1986 von Margit und Roland Jordan geführt wurde. Roland Jordan ist im Jänner 2020 gestorben. Inzwischen ist Josef Paul Beneder Präsident der Gesellschaft. Er hält heute im Spiegelsaal des Palais Pfeiffersberg die Eröffnungsrede der Turmbund-Jubiläumsfeierlichkeiten. Morgen spricht Ulrike Tanzer, Leiterin des Brenner-Archivs, über den Stellenwert von Literatur und Kunst „In Times of Crises“. Am Samstag wird das Festprogramm mit einer Diskussion über Programme, Probleme und Projekte literarischer Institutionen beschlossen. (jole)

Programm: www.turmbund.org

150 x Jahres-Vignette 2022 zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte