Entgeltliche Einschaltung

Die Bahn als zentrales Mobilitäts-Rückgrat für die Tiroler:innen

Mit 12. Dezember 2021 tritt europaweit der neue Fahrplan in Kraft. Auch in Tirol gibt es zahlreiche Neuerungen. Neben der größten Leistungsausweitung der Geschichte im Tiroler Nahverkehr, bieten der Verkehrsverbund Tirol (VVT) und die ÖBB einen neuen Cityjetexpress (CJX) oder die neue Nacht S-Bahn an Wochenenden von Wörgl bis Saalfelden bzw. St. Johann i.T. nach Wörgl.

Verkehrsverbund Tirol (VVT) und ÖBB bieten mit dem Fahrplanwechsel ab 12. Dezember 2021 zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen für die Öffi-Kund:innen.
© ÖBB/Kapferer

Seit der Einführung der Tiroler S-Bahnen im Dezember 2007 ist die Anzahl der Fahrgäste im Tiroler Nahverkehr stetig gewachsen. Tausende Menschen benützen sie jeden Tag um in die Arbeit zu pendeln, in die Schule zu fahren oder einfach bequem in das Freizeitvergnügen zu gelangen. Mit dem europaweiten Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2021, stellen der VVT als Besteller und die ÖBB als wichtiger Mobilitätspartner im Land, die Weichen für eine neue Dimension im öffentlichen Verkehr.

Neben der größten Leistungsausweitung der Geschichte im Nahverkehr in Tirol, mit einem Plus von mehr als 780.000 Zugkilometern im Jahr, werden zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen angeboten. Alle Neuerungen werden rechtzeitig in den Onlinefahrplänen unter www.oebb.at und www.vvt.at sowie in den Apps ÖBB Scotty und VVT SmartRide eingearbeitet. Damit erhalten die Kund:innen auch digital die korrekten Zugauskünfte. Die wichtigsten regionalen Neuerungen bereits im Detail:

Neuer Cityjetexpress (CJX) zwischen Innsbruck und Kufstein. Die neue Linie verkehrt im zwei-Stunden-Takt zwischen 07:40 und 19:40 Uhr von Innsbruck Hbf. mit Halten in Innsbruck Messe, Rum, Jenbach, Wörgl und Schaftenau, nach Kufstein bzw. retour zwischen 07:34 und 19:34 Uhr in der Gegenrichtung. Durch diese neue Linie, für die auch zwei neue Zuggarnituren neuester Bauart vom Typ Siemens Desiro ML mit 240 Sitzplätzen zum Einsatz kommen, bietet sich für die Kund:innen in Kombination mit den Fernverkehrszügen der ÖBB ein Stundentakt zwischen Innsbruck und Kufstein sowie ein halb-Stundentakt zwischen Innsbruck und Wörgl, jeweils mit Anschlüssen in das Brixental.

Neue Nacht S-Bahn an Wochenenden. Eine Premiere gibt es für die Kund:innen auf der Giselabahn zwischen Wörgl und Saalfelden. Die neue Nacht S-Bahn (S 8) verkehrt an Wochenenden jeweils einmal zwischen St. Johann in Tirol und Wörgl Hbf. bzw. zwischen Wörgl Hbf. und Saalfelden mit Anbindung an die Inntal Nacht S-Bahn in Wörgl Hbf.

Ausweitung der Taktverbindungen im Brixental und im Tiroler Oberland. Neue, stabile und schnelle, REX-Taktverbindungen von Innsbruck nach Landeck-Zams (bis 22:54 Uhr ab Innsbruck Hbf.), sowie ein Ausbau des S-Bahn Stundentaktes am Abend zwischen Wörgl und Hochfilzen schließen eine wichtige Lücke im Tiroler Nahverkehrsangebot.

„Bahn frei“ für neue Haltestelle Innsbruck-Messe. Mit Fahrplanwechsel geht auch die neue Haltestelle Innsbruck Messe in Betrieb, die mit Ausnahme einiger Verstärkerzüge von allen Nahverkehrszügen in das bzw. aus dem Unterland bedient wird. In Summe sind das an Werktagen 152 zusätzliche Halte im Herzen der Landeshauptstadt.


Schlagworte