Plus

Streit um Luegbrücke: Showdown im Dezember

Der umstrittene Asfinag-Bau braucht keine UVP – Gries hat dagegen Beschwerde erhoben. Am 15. Dezember wird diese verhandelt.

  • Artikel
  • Diskussion (2)
Die Luegbrücke: Seit 2019 tobt um sie ein veritabler Streit.
© Falk

Von Manfred Mitterwachauer

Wien, Gries a. Br. – Die Gemeinde Gries am Brenner und die Asfinag waren sich in den vergangenen Jahren selten einig. Gestern aber zumindest in dem Punkt, dass es gut sei, dass nunmehr mit 15. Dezember eine Entscheidung fallen soll. Auf Anfrage der TT bestätigte gestern nämlich ein Sprecher des Bundesverwaltungsgerichts, dass für dieses Datum in Wien eine mündliche Verhandlung angesetzt wurde. Dort solle dann die Beschwerde der Gemeinde Gries gegen den Feststellungsbescheid des Verkehrsministeriums vom März dieses Jahres verhandelt werden. Dieses hat als Behörde befunden, dass die „Generalerneuerung“ der Brücke keine Umweltverträglichkeitsprüfung benötige.


Kommentieren


Schlagworte