Entgeltliche Einschaltung
Plus

Historisches Kitzbüheler Hotel Tyrol wurde verkauft

Das geschichtsträchtige Hotel Tyrol in Kitzbühel, zuletzt nicht mehr als Hotel geführt, wurde an eine Wiener Gesellschaft verkauft. Ihre Pläne sind noch nicht ganz klar. Voraussichtlich soll es touristisch genutzt werden.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Das Hotel Tyrol im Kitzbühel gilt als charakteristisches Gebäude und wurde zuletzt nicht mehr als Hotel geführt.
© Angerer

Von Max Strozzi

Kitzbühel – Einst durfte das heutige Hotel Tyrol in Kitzbühel als einziges außerhalb der Stadtmauern Reisende verköstigen, erzählt der Kitzbüheler Josef Oberhauser. Und vor mehr als hundert Jahren wurde in den Räumlichkeiten des 1596 erbauten Gebäudes die Wintersportvereinigung Kitzbühel gegründet – Vorläufer des Kitzbüheler Ski Clubs. Vergangenen Sommer hat Oberhauser das geschichtsträchtige Hotel Tyrol verkauft. In Kitzbühel wechselten in den vergangenen Jahren zahlreiche Hotels den Besitzer – vom Schlosshotel Lebenberg über das Hotel Erika, vom Grand Tirolia bis zum Hotel zur Tenne. Nun auch das Hotel Tyrol.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung