Entgeltliche Einschaltung

Geld neu denken – mit der Volksbank Tirol

Immer noch liegen die Zinsen nahe null. Zugleich steigt die Inflation. Sparer haben es in dieser Situation nicht leicht, vor allem wenn sie auf Klassiker wie Sparbuch, Festgeld oder Bausparen setzen.

Wer jetzt als Neukunde mit Fondssparen bei der Volksbank Tirol beginnt, sichert sich einen limitierten adidas-Rucksack mit recyceltem Ozean-Plastik.
© Union Investment

Hier heißt es umdenken – Geld neu denken. Denn es gibt eine Lösung: Fonds.

Übrigens, lassen sich auch nachhaltige Kriterien bei Ihrer Geldanlage einbeziehen. So können Sie eine entsprechende Rendite erzielen und zugleich mit einem guten Gefühl nachhaltig investieren. Dass für eine gute Zukunft in Nachhaltigkeit investiert werden muss, beweist auch der Zustand unserer Ozeane. Aktuell treiben mehr als 5 Billionen Plastikteile in den Ozeanen und zerstören damit das wichtigste Ökosystem unseres Planeten. Das Ziel ist also, Plastik zu vermeiden, wo immer es möglich ist. Schon seit 2015 arbeitet adidas mit einer globalen Umweltorganisation zusammen, die sich auf die Rettung der Ozeane konzentriert.

„Die Zeit ist reif für Fonds – Fonds können zum Vermögensaufbau geeignet sein. Es gibt wenig Alternativen, denn vernünftige Zinsen auf sein Erspartes gibt es voraussichtlich längerfristig nicht mehr.“ – Stefan Posch, Bereichsdirektor Vertrieb der Volksbank Tirol AG
© Die Fotografen

Bisher wurden schon über 30 Millionen Produkte aus recyceltem Plastikmüll produziert, der in Küstenregionen gesammelt wird, bevor er die Ozeane verschmutzen kann.

Rucksack als Geschenk

So auch der adidas-Rucksack, den Volksbank-Kunden noch bis 31. Dezember 2021 für den Abschluss eines Fondssparvertrages (ab 50 Euro monatlich) erhalten. Wenn auch Sie sich jetzt für Fonds unseres Partners Union Investment entscheiden, gibt es auch für Sie den limitierten adidas-Rucksack und Sie leisten damit einen kleinen nachhaltigen Beitrag für 100 % Zukunft.

Die genauen Teilnahmebedingungen finden Sie unter www.sparen-mit-zukunft.at

Nachhaltigkeit – das Thema

Gemessen am verwalteten Vermögen ist Union Investment, der exklusive Partner der Volksbanken im Anlagebereich, heute einer der führenden aktiven Nachhaltigkeits-Manager in Deutschland, der mit seinen nachhaltigen Investmentfonds ein Vermögen von 73,9 Milliarden Euro (Stand: 30. 6. 21) betreut. Dabei werden strenge Nachhaltigkeitskriterien angelegt und Aspekte wie Umwelt, Soziales und verantwortungsvolle Unternehmensführung berücksichtigt.

Kontakt

Lassen Sie sich von den Anlageexperten der Volksbank Tirol über zeitgemäße Formen der Geldanlage beraten – es zahlt sich aus.

Nähere Informationen und Terminvereinbarung unter Tel. 050 566 bzw. unter www.volksbank.tirol oder www.sparen-mit-zukunft.at

Die Volksbank Tirol rechnet künftig mit steigender Nachfrage im Fondsgeschäft, insbesondere bei nachhaltigen Anlagen.
© AdobeStock

Nachfrage nach Investmentfonds boomt

Die Nachfrage nach Investmentfonds bricht wegen der anhaltenden Zinsflaute alle Rekorde und bescherte der Volksbank Tirol höchst erfreuliche Wachstumszahlen in den vergangenen Jahren.

So stieg im Wertpapiergeschäft das Depotvolumen in den ersten 10 Monaten des Jahres 2021 um 14,3 %. Parallel wuchs die Anzahl an Fondssparverträgen um 18,8 %, das 12-Monats-Fondssparvolumen um 19,3 %. Aktuell sind in der Volksbank Tirol mit Stand Oktober 2021 bereits mehr als 11.300 zufriedene Fondssparkunden in Investmentfonds investiert, wobei die größte Nachfragesteigerung bei nachhaltigen Fonds verzeichnet werden konnte.

VR-Coaching in der Volksbank Tirol: Eine Virtual-Reality-3D-Brille ermöglicht den Anlageberatern die realistische Simulation einer Betreuungssituation.
© Volksbank

Fondsgeschäft verdoppelt sich. Die Volksbank Tirol rechnet, dass die Nachfrage nach Fonds stark steigen wird und sich das Fondsgeschäft innerhalb der nächsten 5 Jahre nochmals verdoppeln wird. Warum? Weil Sparen derzeit und wahrscheinlich auch in naher Zukunft keine Zinsen mehr bringt. Ganz im Gegenteil, durch die Inflation erleiden die Kunden einen realen Wertverlust.

„Bestens ausgebildete, erfahrene Anlageberater beraten und betreuen Sie in allen Fragen der Geldanlage gerne persönlich in unseren 25 Volksbank-Filialen in Tirol.“ - Mag. Martin Holzer, Vorstand der Volksbank Tirol AG
© Die Fotografen

Die Suche nach Alternativen wird daher für viele Kunden immer zwingender. Andererseits wird die Fondsnachfrage auch durch die anhaltenden Diskussionen rund um den Klimawandel beflügelt. Immer mehr Anleger wollen künftig in nachhaltige Anlageformen investieren und entdecken dabei die Vorzüge von nachhaltig ausgerichteten Investmentfonds. Um sich auf dieses Wachstumsszenario optimal vorzubereiten, sucht die Volksbank daher schon jetzt in allen Regionen Tirols ausgebildete Anlageberater oder junge und motivierte Mitarbeiter, die diesen Berufswunsch gerne realisieren möchten.

Die Volksbank Tirol sucht engagierte und motivierte Anlageberater, um das Wertpapiergeschäft in allen Regionen Tirols weiter auszubauen.
© AdobeStock

Top-Ausbildung. Sämtliche Anlageberater genießen in der Volksbank Tirol eine umfassende und fundierte Ausbildung im Wertpapierbereich und stellen in internen Zertifizierungen ihr Fachwissen und ihre Beratungskompetenz vor einer Prüfungskommission regelmäßig unter Beweis.

Dadurch kann den Volksbank-Kunden eine unabhängige und umfassende Beratungsleistung auf höchstmöglichem Niveau in allen Anlagefragen garantiert werden, bei der die persönlichen Wünsche der Kunden im Mittelpunkt stehen. Mag. Markus Hörmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Tirol AG: „Tausende Tirolerinnen und Tiroler verlassen sich seit mittlerweile mehr als 150 Jahren bei ihren Anlage-Entscheidungen auf die ausgezeichnete Beratung und das Know-how unserer Anlageexperten, worauf wir natürlich sehr stolz sind.

„Eine regelmäßige Zertifizierung bestätigt die hohe Beratungskompetenz unserer Anlage-Experten. Unser damit verbundenes Leistungsversprechen macht die Volksbank Tirol zur ersten Anlaufstelle in Sachen Vermögens- und Finanzplanung.“ – Mag. Markus Hörmann, Vorstandsvorsitzender Volksbank Tirol AG
© Die Fotografen

Alleine in den vergangenen fünf Jahren wurde die Volksbank Tirol von ihrem Partner Union Investment für die kundenorientierte Fondsberatung gleich vier Mal in Folge mit dem Prix de Fonds in Gold ausgezeichnet, was bisher noch keiner genossenschaftlichen Partnerbank in Österreich und Deutschland gelungen ist.“ Volksbank-Vorstand Mag. Martin Holzer ergänzt: „Als traditionelle Tiroler Anlage-Bank freuen wir uns aber auch über das positive Feedback zahlreicher Kunden. So bescheinigen uns Anlage-Kunden in regelmäßig durchgeführten Umfragen Spitzenwerte im Bereich Kundenzufriedenheit und Weiterempfehlungsbereitschaft, was uns natürlich sehr freut und auch besonders dankbar gegenüber unseren Kunden macht.“

Disclaimer: Die vorliegende Marketingmitteilung dient ausschließlich der unverbindlichen Information. Die Inhalte stellen weder ein Angebot bzw. eine Einladung zur Stellung eines Angebots zum Kauf/Verkauf von Finanzinstrumenten noch eine Empfehlung zum Kauf/Verkauf, oder eine sonstige vermögensbezogene, rechtliche oder steuerliche Beratung dar und dienen überdies nicht als Ersatz für eine umfassende Risikoaufklärung bzw. individuelle, fachgerechte Beratung. Sie stammen überdies aus Quellen, die wir als zuverlässig einstufen, für die wir jedoch keinerlei Gewähr übernehmen. Die hier dargestellten Informationen wurden mit größter Sorgfalt recherchiert. Union Investment Austria GmbH und die Volksbank Tirol AG übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität oder Genauigkeit der Angaben und Inhalte. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten. Die Verkaufsunterlagen zu den Fonds (Verkaufsprospekte, Anlagebedingungen, aktuelle Jahres- und Halbjahresberichte und wesentliche Anlegerinformationen/KID) finden Sie in deutscher Sprache auf: www.union-investment.at. Die Wert- und Ertragsentwicklungen von Investmentfonds können nicht mit Bestimmtheit vorausgesagt werden. Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Ausgabe- und Rücknahmespesen, sowie Provisionen, Gebühren und andere Entgelte (lt. Schalteraushang) und Steuern sind in der Performanceberechnung nicht berücksichtigt und können sich mindernd auf die angeführte Bruttowertentwicklung auswirken. Die erwähnten Fonds weisen aufgrund der Zusammensetzung des Portfolios oder der verwendeten Portfoliomanagementtechniken eine erhöhte Volatilität auf. Union Investment Fondssparen umfasst keine Spareinlagen gemäß Bankwesengesetz. Informationen zur Offenlegungsverordnung unter: https://ui-link.de/offenlegungsverordnung | Werbung | Stand: Dezember 2021


Schlagworte