Entgeltliche Einschaltung

Wie sich Männer mit Gewaltproblemen helfen lassen können

30 Frauen wurden heuer bisher in Österreich von Männern getötet. Zum Großteil handelte es sich bei den Tätern um Partner oder Ex-Partner der Opfer. Der Leiter Männerberatungsstelle Mannsbilder, Martin Christandl, spricht im Gut-zu-wissen-Podcast über Täterarbeit, warum Prävention im Kindesalter ansetzen muss und Haft keine Lösung ist.

  • Artikel
  • Diskussion
Vanessa Grill

Von Vanessa Grill

🎧 Podcast | Gut zu wissen: Wie sich Männer mit Gewaltproblemen helfen lassen können

Entgeltliche Einschaltung

📱 Sie möchten „Gut zu wissen" in Ihrer bevorzugten Podcast-App anhören? Klicken Sie dazu einfach auf „Abonnieren" in der rechten unteren Ecke im Player.

Martin Christandl ist Leiter der Männerberatung „Mannsbilder" — eine Beratungsstelle für Buben und Männer ab 12 Jahren — und stv. Obmann des 2016 gegründeten Dachverbands Männerarbeit Österreich. Die Mitarbeiter von „Mannsbilder" haben 2020 322 Klienten in der Beratungsstelle betreut, weitere 370 Männer nahmen die Telefonberatung in Anspruch. Die „Mannsbilder" organisieren u.a. den „Boys Day", an dem Buben die Gelegenheit haben, „männer­untypische" Berufe kennen zu lernen, sie werden von Schulen zur Hilfe geholt und bieten Gewalttätern Empathietraining an.
© Mannsbilder

☎️💻 Hier finden Sie Hilfe

Jetzt eines von fünf Jahresabos für Body & Soul gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung