Entgeltliche Einschaltung

Frischzellenkur für den flotten Seat Ibiza

Nicht nur optisch zählt der dynamische Seat Ibiza zu den gelungensten Kleinwagen am Markt. Da konnte sich die Überarbeitung auf Technik und Innenraum beschränken. Im TT-Test der FR mit 95 PS-Benziner.

  • Artikel
  • Diskussion
Im stilsicheren Design des Ibiza spiegelt sich iberische Lebensfreude wider. Schon im Stand verspricht der Seat Dynamik beim Fahren – und löst diese auch ein.
© Fellner

Von Reinhard Fellner

Entgeltliche Einschaltung

Patsch – Ist ein Automobil durch und durch gelungen, fällt das spätere Facelift meist dezent aus. Beim soeben überarbeiteten Seat Ibiza der fünften Generation beschränkte es sich so auf einen Heck-Namen in Schreibschrift-Form, neue LED-Leuchttechnik sowie frische Farben. Im Innenraum verhält es sich dafür genau umgekehrt. Ein neuer 9,2-Zoll-Zentralbildschirm steuert im Zusammenspiel mit dem Lenkrad gekonnt die Multimedia-Abteilung für Navi, Smartphone, Musik und Telefonie. Induktives Handy-Laden funktioniert optional für nur 240 Euro. Bei aller Modernität blieb die Armaturenlandschaft jedoch schön übersichtlich und perfekt bedienbar. So beließ Seat beispielsweise die Klimaregelung in einer eigenen Einheit.

Relativ wohlfeil lässt sich der neue Ibiza dazu nun auch bei allen Assistenzsystemen auf das Niveau der Mittelklasse hieven.

Ansonsten ließ Seat sein Erfolgsmodell praktisch unverändert. Gut so! Denn der Vier-Meter-Spanier hat die Dynamik-DNA im Blech. Das präzise und kurvenfreudige Fahrwerk macht jede Ausfahrt in die Stadt oder aufs Land zur Lustfahrt. Die Fahrwerksabstimmung sucht im Kompromiss aus Sportlichkeit und Komfort im Segment ihresgleichen. Da spielt der druckvolle und drehmomentstarke Turbo-Dreizylinder mit 95 PS mitsamt knackig schaltbarer Fünfgang-Box munter mit. So wird das Fahren auch bei niedrigeren Geschwindigkeiten zur – leistbaren – Freude.

Speziell in der überkompletten FR-Austria-Ausstattung (Preisvorteil knapp 3000 Euro bis Jahresende) vermittelt der Ibiza zudem einen Qualitätseindruck, der der Kleinwagenklasse entrückt ist. Besonders edel im FR: das perfekt ausgeformte Gestühl in Rauhleder/Leder-Optik. Vorne sitzt und lebt es sich eigentlich wie in der Kompaktklasse. Der Kleinwagen fängt beim Ibiza sozusagen erst in der zweiten Reihe an. Kinder bis 14 Jahre steigen täglich aber auch hinten gerne ein.

Unter dem Strich hat man es hier aber mit einem der besten Kleinwagen zu tun. Da erscheinen 18.574 Euro für den top-ausstaffierten FR Austria als regelrecht günstig. Vorteil Seat im VW-Konzern: fünf Jahre Garantie.

Die Technik

Motor: Dreizylinder-Turbo-Benziner

Hubraum: 999 ccm

Drehmoment: 175 Nm bei 1600 U/min

Leistung: 70 kW/95 PS

L/B/H: 4059/1780/1447 mm

Gewicht: 1145/1650 kg

Kofferraumvolumen: 355–1165 l

Tankinhalt: 40 l

Höchstgeschwindigkeit: 186 km/h

0–100 km/h: 10,9 Sekunden

Verbrauch: 6,3 l/100 Kilometer

Kraftübertragung: Frontantrieb

Preis: (FR Austria TSI) 18.574 Euro

CO2-Emission: 124 g/km


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung