Taliban-Gouverneur überlebte Bombenanschlag in Kabul

  • Artikel
  • Diskussion

Kabul – Der von den Taliban gestellte Gouverneur der afghanischen Provinz Panjir ist in der Hauptstadt Kabul Ziel eines Anschlags geworden. Eine Bombe sei am Straßenrand gezündet worden, als der Konvoi des Gouverneurs Mawlaui Kudratullah die Stelle passiert habe, berichtete der Vizepolizeichef von Panjir, Abdul Hamid Khurazani, der Deutschen Presse-Agentur (dpa) am Samstag. Kudratullah sei unverletzt geblieben.

Das Innenministerium bestätigte die Explosion, ohne Einzelheiten zu nennen. Das Gebiet wurde abgeriegelt. Auch nach der Machtübernahme der Taliban gibt es weiter regelmäßig Anschläge in Afghanistan. Panjir war nach Kabul die letzte Region, die die Taliban erobert hatten. (APA, dpa)

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte