Plus

In Alu gehüllte Lernfabrik, oder: Die neue Pädagogische Hochschule Tirol

Dass die neue Pädagogische Hochschule Tirol zu zwei Dritteln eigentlich die alte ist, macht das „Kleid“, das ARSP Architekten über den gesamten Komplex gestülpt haben, vergessen.

  • Artikel
  • Diskussion
Richtung Süden öffnet sich der vielfach strukturierte fünfgeschoßige Gebäudekomplex der Pädagogischen Hochschule Tirol zu einem großen Freibereich.
© Zooey Braun

Von Edith Schlocker

Innsbruck – Für Thomas Schöpf, den Rektor der Pädagogischen Hochschule, ist „seine“ Schule „die schönste in ganz Tirol“. Was den stolzen Hausherrn fast vergessen lässt, dass er sehr lange auf den Einzug warten musste. Sind seit 2012, als das Vorarlberger Architekturbüro ARSP den EU-weit offenen baukünstlerischen Wettbewerb gegen 62 Konkurrenten gewonnen hat, doch etliche Jahre des Planens und Umplanens ins Land gezogen. Wobei es nach dem 2018 erfolgten Spatenstich mit dem Umzug aus 17, über ganz Innsbruck verteilten Standorten zwei bzw. drei Jahre später in das neue Haus dann doch wieder recht schnell gegangen ist.


Kommentieren


Schlagworte