„Lichtblicke” auf TT.com: Marianne Hengl trifft Barbara Kößler

Marianne Hengl präsentiert in ihrer Gesprächsreihe „LICHTblicke & Wegweiser" wieder bewegende, spannende Lebensgeschichten. Gast in der neunten Folge ist Barbara Kößler, in deren Leben nichts mehr ist, wie es vor einem Verkehrsunfall war.

  • Artikel
  • Video
  • Diskussion
Marianne Hengl hat mit Barbara Kößler über die Höhen und Tiefen im Leben gesprochen.
© Jurij Pfauser

Innsbruck – Von einem Moment auf den anderen hat sich das Leben von Barbara Kößler verändert: Die Sozialpädagogin arbeitete jahrelang als Assistenz für Menschen mit Behinderungen. Plötzlich brauchte sie selbst Hilfe. Wie sie die schweren Stunden überstand, was ihr Hoffnung gab und wie sie ihren neuen Alltag meistert, erzählt die 38-Jährige in der neuen Folge von „LICHTblicke & Wegweiser” ihrer Gastgeberin Marianne Hengl.

Ende Juli 2020 war Barbara Kößler in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt. „Im August bin ich auf der Intensivstation in Innsbruck zu mir gekommen und habe in den darauffolgende Wochen und Monaten realisiert, dass ich jetzt selbst schwerst behindert und hochgradig auf Unterstützung angewiesen bin.“ Während sie die nächsten Wochen im Krankenhaus durch viele Hochs und Tiefs ging, kam der nächste Schickssalsschlag: Kurz hintereinander verlor sie beide Elternteile.

Fast drei Monate nach ihrem Unfall konnte sie dann ihre Reha in Bad Häring beginnen. Dort ging sie, wie sie selber sagt, durch eine „harte, aber notwendige Schule“. „Einer meiner größten Lichtblicke in dieser schweren Zeit: Ich kann meine Hand schon wieder fast alleine zum Mund aufheben.“

📽️ Video | Marianne Hengl im Gespräch mit Barbara Kößler

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

Mittlerweile lebt Barbara Kößler in ihrer eigenen Wohnung in Hall. „Nach 15 Monaten Fremdbestimmung und hospitalisierender Struktur bin ich überglücklich jetzt meinen eigenen Rhythmus wieder finden zu dürfen.“ Noch mehr über ihr neues Leben verrät sie am Dienstag ab 18 Uhr im Gespräch mit Marianne Hengl.

Die Obfrau von RollOn Austria trifft jeden Monat Menschen, die den großen Herausforderungen ihres Lebens standgehalten haben und so zum Vorbild – sprich zum Lichtblick – für viele werden könnten. Für die neunte Folge hat die ProMedia Kommunikation GmbH die Patenschaft übernommen. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte