Entgeltliche Einschaltung

Lawinenwarnstufe 4 am Mittwoch in Teilen Tirols

  • Artikel
  • Diskussion

Innsbruck – In weiten Teilen Tirols wird am Mittwoch die Lawinengefahr steigen. Ab dem Nachmittag gilt Lawinenwarnstufe 4 auf der fünfteiligen Skala, die Gefahr wird damit als "groß" eingestuft.

Verantwortlich dafür sind Neuschnee und starker Wind. Es sind spontane Lawinen zu erwarten, die vereinzelt auch groß sein können, teilte der Lawinenwarndienst Dienstagabend mit.

Entgeltliche Einschaltung

Betroffen sind vor allem steile Schattenhänge im Bereich der Waldgrenze sowie darüber. Trockene Lawinen können schon von einzelnen Wintersportlern im schwachen Altschnee und auch an steilen Sonnenhängen in der Höhe ausgelöst werden, hieß es.

Gefahrenstellen seien auch für Geübte kaum zu erkennen. Es soll am Mittwoch bis zu 30 Zentimeter Neuschnee fallen, lokal ist auch mehr zu erwarten.


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung