Entgeltliche Einschaltung

Schulbus mit 33 Kindern in Südtirol umgekippt: Fünf Leichtverletzte

  • Artikel
Der Bus prallte gegen eine Mauer und kippte daraufhin seitlich um.
© Landesfeuerwehrverband Südtirol

Prad – Dramatische Szenen haben sich gestern Früh im Bereich eines Gewerbegebietes in der Nähe der Mittelschule der Gemeinde Prad im Vinschgau in Südtirol abgespielt. Gegen 7.20 Uhr kam ein mit 33 Schülern besetzter Bus aus bisher noch unbekannter Ursache von der Straße ab, prallte gegen eine Mauer und kippte in der Folge auf die Seite. Wie das Onlineportal stol.it berichtete, war die Fahrbahn zum Unfallzeitpunkt schneefrei und geräumt.

Entgeltliche Einschaltung

Die Schüler – großteils Oberschüler – konnten sich teils selbst aus dem Linienbus befreien, andere mussten von den Rettungskräften über die Dachluken des Busses aus dem Fahrzeug geborgen werden. Vier der insgesamt 33 Schüler an Bord sowie der Busfahrer wurden leicht verletzt und ins Krankenhaus von Schlanders gebracht. Die übrigen unverletzten, aber geschockten Schüler wurden in die Feuerwehrhalle gebracht, wo sich auch die Notfallseelsorge um sie kümmerte und die Abholung durch die Eltern organisiert wurde, berichtete stol.it

Rafael Alber, Bürgermeister der Gemeinde und Mitglied der Feuerwehr, sprach von einem „großen Glück im Unglück“, dass der Unfall doch so glimpflich ausgegangen sei. Im Einsatz stand ein Großaufgebot von Rettungskräften der Region. (TT)

Jetzt eines von fünf Jahresabos für Body & Soul gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung