Entgeltliche Einschaltung

Landecker Wohnprojekt reduziert, Kritik bleibt

  • Artikel
  • Diskussion

Landeck – Es ist ein Projekt, das bei den Anrainern polarisiert. Die Neue Heimat plant im Stadtteil Perjen ein neues Wohnquartier – für Kritik sorgte vor allem der westliche Baukörper mit vier Stockwerken. Im Oktober-Gemeinderat wurde der Bebauungsplan deshalb noch einmal in den Ausschuss zurückgeschickt. Nun präsentierte man eine abgespeckte Version mit nur noch zwei Wohnungen im obersten, kritisierten Geschoß. „Mir ist das eindeutig zu hoch“, blieb SPÖ-Gemeinderätin Simone Plangger bei ihrer Kritik. „Viele Bürger sind empört.“ Er hätte das Projekt für vertretbar gehalten, sagte Vize-BM Thomas Hittler (ÖVP). Der Bebauungsplan wurde mit vier Gegenstimmen der SPÖ beschlossen. (mr)

Gewinnspiel: Jahresabo für Body & Soul

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

Entgeltliche Einschaltung

Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung