Julia Schmid führt Haller SPÖ in die Gemeinderatswahl

Die 38-jährige Julia Schmid tritt erstmals als Spitzen- und Bürgermeisterkandidatin der Haller SPÖ an.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Julia Schmid geht als Spitzen- und Bürgermeisterkandidatin für die Liste "SPÖ Hall & Parteiunabhängige" ins Rennen.
© Agentur Morgenrot

Hall in Tirol – Das Votum der SPÖ Hall war ein klares: Einstimmig wurde die langjährige Gemeinderätin Julia Schmid bei der Mitgliederversammlung zur Spitzenkandidatin für die Gemeinderatswahlen am 27. Februar 2022 gekürt. Schmid wird nicht nur ihre Liste „SPÖ Hall & Parteiunabhängige“ in die Wahl führen, sondern erstmals auch als Bürgermeisterkandidatin ins Rennen gehen. Gerade der Bereich Stadtentwicklung verdiene besondere Aufmerksamkeit, erklärt die 38-Jährige, die speziell bei der Kinderbildung, der Familienpolitik, dem Verkehr, den Grünflächen und der Bürgerbeteiligung politische Verbesserungspotentiale sieht. Ziel sei, "nicht nur die Schönheit unserer mittelalterlichen Stadt zu pflegen und zu wahren, sondern die Lebensqualität in Hall weiter auszubauen und zu verbessern." In diesem Bereich könne man viel erreichen und Hall "buchstäblich noch mehr zum Leben erwecken". 2016 erreichte die SPÖ unter Spitzenkandidat Gerhard Mimm in Hall nur den fünften Platz, mit 13,17 % und drei Mandaten. (TT)

Gewinnspiel: Jahresabo für Body & Soul

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte