13-Jähriger bei Ausweichmanöver in Volders verletzt, Pkw-Lenker gesucht

  • Artikel

Volders – Mit seinem Roller fuhr ein 13-Jähriger am Dienstag in Volders zur Schule. Der Bub war auf dem Gehsteig unterwegs, als ein entgegenkommendes Auto vor ihm auf die abgeschrägte Gehsteigkante fuhr und stehen blieb. Der Schüler konnte nicht mehr ausweichen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, sprang er vom Roller und stürzte.

Der 13-Jährige erlitt dabei Verletzungen am Kopf, konnte aber selbstständig aufstehen. Der Autofahrer fuhr weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Laut Polizei ist unklar, ob der Lenker oder die Lenkerin den Sturz des Buben überhaupt bemerkt hat. Beim Fahrzeug soll es sich um ein weißes Auto – vermutlich ein SUV – handeln. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Wattens (Tel.: 059133/7128) zu melden. (TT.com)

Jetzt eines von fünf Jahresabos für Body & Soul gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Schlagworte