Opposition fordert Lueg-Tunnel

  • Artikel
  • Diskussion

Nach der massiven Kritik am Bergmeister-Gutachten fordert SPÖ-Verkehrssprecher Philip Wohlgemuth eine Tunnellösung für die transitgeplagte Bevölkerung. „Es geht um eine nachhaltige Verkehrsentlastung und langfristige Perspektiven für die Bevölkerung.“

Ohne öffentliche und transparente Diskussion, ob Luegbrücke oder Tunnel wird es für FPÖ-Verkehrssprecherin Evelyn Achhorner nicht gehen. „Die unklaren Argumente des Bergmeister Gutachtens müssen offen mit Fachleuten und der Bevölkerung diskutiert werden.“ Auch sie spricht sich für einen Tunnel aus. Für ihren Kollegen von den NEOS, Andreas Leitgeb, kann ebenfalls nur ein Tunnel eine langfristige Entlastung für das Wipptal bringen.


Auf Initiative von Bildungslandesrätin Beate Palfrader (ÖVP) finanziert das Land Tirol befristet ab Jänner 2022 bis Ende des Schuljahres 2021/22 im Juli jenen SchulleiterInnen von allgemein bildenden Pflichtschulen jeweils eine Entlastungsstunde pro Woche, die eine solche nach dem bestehenden Modell noch nicht konsumieren können. „Die Schulleiterinnen und Schulleiter erfahren durch die Corona-Pandemie und den damit verbundenen Auswirkungen auf den Schulbetrieb eine enorme Zusatzbelastung. Es ist deshalb wichtig und unbedingt geboten, sie hier zu entlasten“, sagt Palfrader. (TT)

Jetzt eines von fünf Jahresabos für Body & Soul gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte