Entgeltliche Einschaltung
Plus

Blinder Hass auf Helfer: Angriff in St. Johann Spitze eines Eisberges

Starke Aggressionen, niedrige Hemmschwelle: Der Angriff auf einen Sanitäter ist ein krasses Beispiel für eine Entwicklung, die Tirols Einsatzorganisationen vermehrt zu schaffen macht.

  • Artikel
Egal, ob Polizei oder Feuerwehr: Retter bekommen häufig den Frust der Menschen zu spüren. (Symbolfoto)
© imago

Von Benedikt Mair

Innsbruck – Erst sah er das Blaulicht, dann rot: Ganz bewusst rammte der Lenker eines mit 24 Kindern und Jugendlichen besetzten Schulbusses in St. Johann in Tirol ein Notarztauto. Dann stieg der Mann aus und ging mit einem Klappmesser auf einen Sanitäter los. Dieser wurde, wie berichtet, leicht verletzt. Noch mehr als der Angriff an sich schockiert das Motiv dafür: Er habe ein Problem mit Rettungsorganisationen, gab der Täter, der wohl bald in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen wird, zu Protokoll. Der Vorfall vom Montagmorgen ist ein krasses Beispiel für eine Entwicklung, die den heimischen Einsatzkräften verstärkt zu schaffen macht.


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung