Haie erwachten deutlich zu spät: HCI unterlag mit 2:3 in Graz

Trotz Aufholjgagd verlor der HCI 2:3 gegen Graz. Vor Weihnachten warten noch zwei Matches (21.12. gegen Dornbirn; 23.12. gegen Znojmo) auf die Tiroler.

  • Artikel
  • Diskussion
Dreimal bildete sich die Grazer Jubeltraube in der Tiwag Arena. Clemens Paulweber schritt indes enttäuscht von dannen.
© alpinguin

Von Tobias Waidhofer

Innsbruck – Es gibt sie auch nach über 20 Spieltagen noch, die Premieren in der ICE Hockey League. Denn zum ersten Mal im bisherigen Saisonverlauf trafen sich der HC Innsbruck und die Graz 99ers.

Und eigentlich hatten die Haie beim Zuschauer-Comeback (1500 Fans waren in der Tiwag Arena) ein durchaus ordentliches Startdrittel gespielt, um doch mit einem 0:1-Rückstand in die Kabine zu schlittern. Denn schon nach zwei Minuten hatte die Tiroler Defensive einen Sekundenschlaf eingelegt, den Zintis Zusevics zur schnellen steirischen Führung nutzte. In der Folge war der HCI gut in der Partie, hatte Chancen und traf den Pfosten. Nur mit dem Torerfolg wollte es nicht klappen. Allerdings hätten auch die Grazer durchaus öfter treffen können …

In Drittel zwei waren die Gäste dann klar besser – der Lohn war das 0:2 nach 27 Minuten durch den ehemaligen Innsbrucker Michael Boivin, der einfach viel zu viel Raum und Zeit vorgefunden hatte. Vom HCI kam in dieser Phase zu wenig. Die Steirer strahlten auch eine physische Überlegenheit aus, die Haie wirkten indes müde.

Den Innsbruckern konnte jetzt eigentlich nur ein schneller Lucky Punch helfen – und der kam mit dem Anschlusstreffer von Zach Magwood (48.). Die Haie waren wieder im Spiel, was auch am starken Keeper McCollum lag. Und im ersten Powerplay der Partie klappte es dann durch Tim McGauley mit dem Ausgleich (53.). Die Freude hielt aber nicht lange, weil Blood zum 2:3 traf. Nach Videostudium wurde das Tor gegeben. Am Dienstag kommt Dornbirn ...

Jetzt einen von vier Skiurlauben gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte