Entgeltliche Einschaltung

Fusionierte Wörgler VP fordert „Wechner zum Duell“

  • Artikel
  • Diskussion (3)
Hubert Aufschnaiter, Michael Riedhart und Markus Feiersinger (v. l.) wollen mit dem Team Michael Riedhart – Wörgler Volkspartei „Wörgl bewegen“.
© Hrdina

Wörgl – In den vergangenen sechs Jahren habe es sich durch die Zusammenarbeit der bürgerlichen Listen in Wörgl schon abgezeichnet, gestern wurde es offiziell kundgetan: Team Wörgl, Junge Wörgler Liste und Bürgerliste Wörgler Volkspartei fusionieren für die Gemeinderatswahlen im Februar zum Team Michael Riedhart – Wörgler Volkspartei. Es sei der „einzige Weg, die rot-blaue Macht aufzulösen und wirklich etwas bewegen zu können“ und die klare Empfehlung von der Landespartei und LH Günther Platter gewesen, erklärt VBM Hubert Aufschnaiter. Entsprechend dem Namen schicken sie VP-Stadtparteiobmann Michael Riedhart ins Rennen um den Bürgermeistersessel.

Entgeltliche Einschaltung

„Ich fordere Hedi Wechner zum Duell“, rechnet dieser mit guten Chancen für einen Sieg. Ziel sei auch, jedenfalls die (vereint) sechs Mandate zu halten. Bereits im Sommer und Herbst habe man unter dem Motto „Wörgl bewegen“ in „Tausenden Gesprächen“ die Anliegen der Bevölkerung eruiert. Endgültige Liste und Programm wolle man im Jänner präsentieren, Freizeitanlagen (Erhaltung des Wave), ein Sicherheitspaket (Kameras, mehr Polizei, Prävention, siehe oben) sind ebenso Thema wie Infrastruktur (Straßen), Wohnen und Hochwasserschutz. „Einige Punkte werden wir nur überregional erreichen können“, hebt GR Markus Feiersinger Riedharts Netzwerke zur Landesregierung hervor.

„Ich spüre, dass die Leute in Wörgl mit den Entscheidungen, die im Gemeinderat gefällt wurden, nicht zufrieden sind und nach Veränderung streben. Mit unserer Bewegung ist das möglich“, wirbt Riedhart um „das Vertrauen der Wörglerinnen und Wörgler.“

Eine Koppelung mit der Liste Wir für Wörgl – Liste Roland Ponholzer schließt er „entgegen den Gerüchten“ aus. (jazz)

Gewinnspiel: Jahresabo für Body & Soul

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung