Verbotsschild ignoriert: 22-Jähriger prallte in St. Johann gegen Auto

Der 22-Jährige bog trotz eines Verbotsschilds in der Kaiserstraße ab und prallte gegen das Auto eines 76-jährigen Lenkers. Dieser wurde ebenso verletzt wie seine Beifahrerin (72).

  • Artikel
Verkehrsunfall in Sankt Johann: Zwei Insassen eines Autos wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht.
© ZOOM.TIROL

St. Johann in Tirol – Obwohl die Einfahrt in diesem Bereich verboten war, bog ein 22-jähriger Autofahrer am Sonntag kurz vor 18 Uhr von der Kaiserstraße in St. Johann in Richtung Kreisverkehr ab. Dabei prallte das Auto des 22-Jährigen gegen den Pkw eines entgegenkommenden 76-jährigen Österreichers.

Bei dem Zusammenstoß zogen sich der 76-Jährige und seine 72-jährige Beifahrerin Verletzungen unbestimmten Grades zu. Sie wurden mit der Rettung in das Krankenhaus St. Johann i. T. eingeliefert. Der 22-Jährige verweigerte einen Alkotest. In seinem Fahrzeug wurde eine kleine Menge Cannabiskraut vorgefunden und sichergestellt. Anzeigen an die Staatsanwaltschaft und die Bezirkshauptmannschaft Kitzbühel folgen. (TT.com)


Schlagworte